Suche

Universität(en)
Total ECTS
Studienbeginn

Studiengänge

  1. Maîtrise Universitaire en Science Politique

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Maîtrise universitaire en science politique - Master of Arts (MA) in Political Science, Université de Lausanne

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      6 Semester

      Maximale Studiendauer

      6 semestres

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

      Etudier à temps partiel est possible sur demande.

      Le Règlement de Faculté prévoit que « les personnes qui, pour des raisons d’ordre familial, professionnel ou d’atteinte à la santé, souhaitent étaler leurs études, peuvent en faire la demande par écrit au Décanat » (art. 48 al. 2). La demande, motivée et accompagnée des justificatifs, doit être présentée en début d’année. Les conseillères aux études sont à disposition des étudiants à ce sujet.

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 pour commencer la maîtrise en semestre d'automne

      Les candidats soumis à l’obligation d’obtention d’un visa en vue d’études en Suisse sont invités à déposer leur demande d’immatriculation au moins deux mois avant les délais généraux (avant le 28 février, respectivement le 30 septembre).

      Weitere Informationen

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Etre titulaire d'un Baccalauréat universitaire en science politique délivré par une université suisse. Les titulaires de Baccalauréats universitaires en science politique délivrés par d'autres universités de même que les bacheliers d'autres disciplines des sciences sociales sont admissibles sur dossier. Un autre grade ou titre universitaire peut être jugé équivalent et permettre l'accession à la Maîtrise universitaire en science politique, avec ou sans conditions.

      Sprachnachweise

      Niveau recommandé en français: C1; Etudiants dont la langue maternelle n'est pas français et qui n'ont pas un diplôme Suisse d'enseignement secondaire doivent passer un examen on français avant qu'ils puissent être régistrés définitivement dans le programme du master.

      Weitere

      Les demandes d'immatriculation et d'inscriptions tardives acceptées sont soumis à une surtaxe de CHF 200.–.

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      • CH Unimobil (Suisse),
      • Erasme,
      • accords généraux de l'université,
      • accords facultaires.
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Oui, 6-30 points ECTS.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      to be specified

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 580.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 580.-

    9. Formale Besonderheiten

      to be specified

    10. Inhaltliches Profil

      La maîtrise s'appuie sur les ressources de l'Institut d'études politiques et internationales (IEPI) et de ses différents groupes de recherche. L'IEPI constitue aujourd'hui, par le nombre de ses enseignants-chercheurs, l'un des plus importants centres de recherche et d'enseignement en science politique de Suisse. Il se caractérise par une large ouverture à l'interdisciplinarité autour de collaborations au sein de l'UNIL (sociologie, histoire, études genre, etc.), de même qu'avec d'autres institutions en Suisse (IDHEAP, UNIFR) ou à l'étranger.

      Le programme offre trois orientations spécifiques à choix couvrant les principales sous-disciplines de la science politique:

      • les politiques publiques,
      • les relations internationales,
      • la sociologie politique. Elles ont pour but de permettre à l'étudiant de définir son cursus en fonction de ses intérêts et ses objectifs professionnels.

      Le plan d'études de la Maîtrise universitaire en science politique est composé de trois volets:

      • a) Le tronc commun fait partie intégrante des trois orientations spécifiques. Il se compose d'enseignements de méthodes quantitatives et qualitatives, ainsi que d'enseignements permettant de développer une réflexion épistémologique sur sa propre discipline, et de disposer d'éléments de base de philosophie politique.
      • b) Les orientations spécifiques: L'étudiant choisit l'une des trois orientations qui représente la spécialisation principale de son cursus:
        • Action et mobilisations politiques;
        • Gouvernance et action publique;
        • Mondialisation: enjeux politiques, sociaux et environnementaux.
    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      90 - 120 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      15 - 120 ECTS

      Informationen

      Au minimum 9 points ECTS, plus est possible.

    12. Abschlussmodalitäten

      Thèse de Master à 30 points ECTS, incl. colloque recherche, porte sur un thème lié à l'orientation choisie.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      135 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      pas de matière secondaire

  2. Maîtrise Universitaire en Science Politique

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Maîtrise Universitaire en Science Politique, Master of Arts (MA) in Political Science, Université de Genève

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      3 Semester

      Maximale Studiendauer

      5 semestres

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

      Etudier à temps partiel est possible sur demande.

      Les permis de séjour étudiant donnent le droit d’exercer une activité rémunérée à mi-temps. Dans certaines limites, les études de Master sont compatibles avec l’exercice d’une activité professionnelle (les cours ont généralement lieu du lundi au jeudi).

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04: Gradué-e-s ou futur-e-s gradué-e-s d'Université /Haute école suisse (Bachelor, Master ou titre jugé équivalent)

      28.02.: Gradué-e-s ou futur-e-s gradué-e-s d'Universités hors Universités suisses (Bachelor, Master ou titre jugé équivalent):

      Weitere Informationen

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

      • Formulaire de demande d'immatriculation dûment complété, ce formulaire est disponible en ligne.
      • Formulaire de demande d'équivalences dûment complété, qui comporte
        • les descriptifs des enseignements suivis lors du/des cursus (certifiés);
        • le-s plan-s d'étude-s du/des cursus (certifiés);
      • Photocopies certifiées des diplômes obtenus;
      • Photocopies des relevés de notes (certifiés conformes s’ils n’ont pas été établis par l’UNIGE);
      • Lettre de motivation qui précise le cas échéant la mention envisagée (1 page A4);
      • Curriculum vitae (1 page A4, sans annexes).
    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Pour être admis-e-s au Master en science politique, les candidat-e-s doivent justifier d’une solide connaissance des bases de la discipline. Les candidat-e-s détenteurs d’un Bachelor en science politique (ou équivalent) de l’Université de Genève ou d’une autre Université suisse sont en principe admis au Master en science politique sans autre condition. Les détenteurs d’autres diplômes (y compris du Bachelor en relations internationales de l’Université de Genève) sont admis sur dossier. Pour être admissibles, les candidat-e-s doivent avoir préalablement suivi l’équivalent d’au moins 60 crédits ECTS d’enseignements de science politique (environ une année à plein temps). Les candidat-e-s qui ne disposent pas des bases nécessaires peuvent être admis: Au Master, mais avec l’obligation de suivre quelques enseignements de Bachelor en plus du programme ordinaire (Master avec co-requis). / Pour une année préparatoire (« programme complémentaire passerelle ») consistant en cours et séminaires de Bachelor dans les différentes sous-disciplines de la science politique (politiques publiques, politique comparée, relations internationales, comportement politique, politique suisse, théorie politique, méthodologie). L’étudiant-e qui réussit ce programme de transition sera ensuite automatiquement admis-e au Master.

      Sprachnachweise

      Bonne connaissance du français (niveau B2), connaissance passive de l'anglais requise. Certaines maîtrises universitaires exigent en outre une très bonne connaissance de l'anglais. Les étudiants étrangers non-francophones sont soumis à la réussite obligatoire de l'examen de français, organisé au début du mois de septembre précédent la rentrée académique. L'échec à cet examen compromet l'admission au Master. Les étudiant-e-s non francophones étrangers qui n’ont pas déjà fait d’études universitaires en français sont soumis à l’obligation de réussir un examen de français avant de pouvoir commencer leurs études de Master (à moins d’avoir un certificat de langue prouvant qu’ils ont déjà un niveau minimal B2). Cet examen a généralement lieu à la fin du mois d’août. Il est organisé par l’Ecole de langues et civilisations françaises de la Faculté des Lettres qui offre également des cours de français avant et durant le semestre.

      Weitere

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      • CH Unimobil (Suisse),
      • Erasmus,
      • accords généraux de l'université,
      • accords facultaires.
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 500.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 500.-

    9. Formale Besonderheiten

      • En premier semestre d’études, il faut acquérir 12 crédits minimum pour ne pas être éliminé du Master, en deuxième 30 crédits minimum, et au cinquième semestre d’études il faut avoir obtenu tous les 90 crédits requis.
      • Possiblité de prendre un cours de 6 crédites à l'IHEID.
      • Dans de nombreux enseignements de Master, il est possible (sur demande) de passer des examens ou de rendre des travaux écrits en anglais (et parfois en allemand). Le rapport de stage ou mémoire de fin d’études peut sur demande être rédigé en anglais ou allemand (à condition que les membres du jury comprennent la langue en question).
    10. Inhaltliches Profil

      La Maîtrise universitaire en science politique est un cursus consécutif aux études de baccalauréat universitaire en sciences politiques, dont elle constitue le prolongement naturel. Elle vise à parfaire la formation acquise lors du cursus de base, à développer le savoir-faire de la recherche en science politique et à préparer la suite du cursus professionnel: entrée sur le marché du travail ou poursuite de la filière académique. La maîtrise universitaire en science politique offre le choix entre quatre mentions. Le cursus de Master est structuré en quatre mentions. Chaque mention comporte deux enseignements centraux obligatoires qui se déroulent sur une année académique. Dans les premières semaines d’études, chaque étudiant-e choisira dans quelle mention elle/il souhaite s’inscrire. Les mentions actuellement offertes sont les suivantes : Action publique et gouvernance multi-niveaux; Mobilisation et communication politiques ; Théorie politique : Citoyenneté, justice et démocratie; Logiques de l’international. La spécialisation se concrétise notamment par deux enseignements thématiques qui se développent sur l’ensemble de la première année et qui sont obligatoires pour les personnes qui ont choisi la mention correspondante. Le cursus de Master comporte également deux enseignements obligatoires de méthodologie: Enquêtes par sondage, Méthodes comparatives, Méthodes qualitatives, Evaluation des politiques publiques, Epistémologie et méthodologie de la théorie politique. La réalisation d’un stage en option est également possible dans le cadre de ce cursus.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      74 - 90 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      15 - 45 ECTS

      Informationen

      Au minimum 18 points ECTS, plus est possible.

    12. Abschlussmodalitäten

      Mémoire de maîtrise à 30 points ECTS, porte sur un thème lié à la mention choisie.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      to be specified

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      156 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      pas de matière secondaire

  3. Master en affaires internationales / Master in International Affairs

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master en affaires internationales / Master in International Affairs

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      4 Semestres

      Dans des cas exceptionnels d’ordre professionnel ou personnel, le candidat peut solli-citer auprès de la direction des études, lors de sa demande d’admission ou au cours de la première semaine d’études, une extension de la durée des études d’un ou deux semestres. Au cours du programme un candidat peut demander, pour des raisons personnelles (par ex. maternité) ou professionnelles, une suspension des études (« congé ») d’une durée maximale de deux semestres. La demande de congé, dûment motivée, doit être présentée un mois avant le début du semestre en question à la direction des études, qui décide de son octroi après examen des raisons invoquées. En dehors des cas prévus dessus une prolongation extraordi-naire du délai fixé ne peut être octroyée par la direction des études que pour des raisons de force majeure (notamment maladie, accidents) dûment certifiées.

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      Admissions anticipées: 15 novembre Admissions ordinaires: 15 janvier

      Weitere Informationen

      Bewerbungsverfahren

      Restriction d'admission: Admission par candidature.

      Bewerbungsunterlagen

      • Une lettre de motivation exposant les raisons qui conduisent à vouloir faire des études à l'Institut (800 mots maximum, en anglais ou en français).
      • Un curriculum vitae (en anglais ou en français).
      • Le relevé de notes pour chaque année universitaire, accompagné d’une échelle de notes et de valeur.
      • Une copie des diplômes universitaires et des titres obtenus.
      • Un certificat de langue (à joindre si besoin est).
      • Une copie du passeport montrant le nom, le prénom et la nationalité du candidat.
      • Deux contacts de référents.
    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Bachelor ou diplôme jugé équivalent dans une des disciplines de base de l'Institut (économie, droit, histoire, science politique, développement) ou dans un domaine connexe (communication, anthropologie, sciences sociales, etc ...).

      Sprachnachweise

      Anglais: Les étudiants dont la langue maternelle n’est pas l’anglais, ou qui n’ont pas fait des études de niveau secondaire ou post-secondaire ou encore suivi pendant un an au minimum un programme d’études en anglais, doivent démontrer leur maîtrise de l’anglais par un certificat.

      Français: Les étudiants qui ont une connaissance limitée du français s’inscrivent à un test de français au moment de la candidature en ligne. Le test a lieu durant la première semaine d’études. En cas d’échec, ils doivent suivre un cours gratuit de français pendant le premier semestre et repassent le test au début de la deuxième année. Les étudiants sans connaissance préalable du français doivent suivre un cours intensif de français de trois semaines avant le début du premier semestre (l’inscription doit être faite au moment de la candidature en ligne), puis un cours hebdomadaire pendant le premier semestre d’études (ces deux cours sont organisés par l’Institut et sont gratuits). A la fin du premier semestre, ils passent le test de français ; en cas d’échec, ils le repassent au début de la deuxième année. La réussite ou l'échec du second test est signalé sur le relevé de notes. Un échec n’a pas d’incidence sur la réussite du programme d'études et l’obtention du diplôme. Ces conditions ne valent pas pour les étudiants dont le français est la langue maternelle, ou qui ont obtenu un diplôme d’études secondaire ou post-secondaire, ou suivi un programme d’études d’au moins un an en français, ou enfin qui peuvent produire un certificat de langue française équivalent à un niveau DELF B2.

      Weitere

      Une expérience professionnelle ou des activités extra-curriculaires telles que stages ou volontariat ne sont pas obligatoires, mais peuvent constituer un atout.

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Oui, jusqu'à 3 ECTS.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.- + taxe de pré-inscription de CHF 1000.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      Etudiants non-résidents : CHF 4’000 par semestre

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

    9. Formale Besonderheiten

      Des ateliers visant à développer les aptitude pratiques seront proposés aux 3e et 4e semestres. Ces ateliers apparaitront sur le relevé des notes mais ne donneront pas de crédits. Les étudiants font 3 workshops ou 1 workshop + 1 stage.

      Il est possible de faire une demande de bourse d'études en même temps que la candidature au programme.

      Il faut obtenir au minimum 18 ECTS par semestre, au cours des trois premiers semestres.

    10. Inhaltliches Profil

      Le master en affaires internationales offre une approche interdisciplinaire des relations internationales. Par le biais de cours d’introduction puis de séminaires spécialisés, les étudiants se forment à l’économie, l’histoire, le droit, la science politique et la sociologie. Ils participent également à des cours de méthodologie qualitative et quantitative, des cours bi-disciplinaires, des ateliers, des Applied Research Seminars (ARS) qui leur donneront les outils techniques nécessaires à une analyse et une prise de décision efficaces. L’accent est notamment mis sur la coopération multilatérale, l’intégration régionale, la sécurité, la résolution de conflit, la société civile et les questions transnationales.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      12 - 120 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      12 - 120 ECTS

      Informationen

      Au minimum 12 ECTS, plus et possible.

    12. Abschlussmodalitäten

      Mémoire de 30 ECTS.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Programme interdisciplinaire intégré.

  4. Master en études européennes

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Maîtrise universitaire en études européennes

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      6 Semestres

      Le-la Directeur-trice peut accorder une dérogation à la durée maximale des études si de justes motifs existent et si l’étudiant-e en fait la demande par écrit. Les candidat-e-s en emploi ou candidat-e-s inscrits à un autre diplôme universitaire peuvent bénéficier de conditions particulières sur décision du-de la Directeur-trice.

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      31.03.

      Weitere Informationen

      Bewerbungsverfahren

      Restriction d'admission: Aucune formation au niveau du Bachelor offerte par une université suisse ou sise dans un état membre de l’Union européenne ne constituant une formation de premier cycle en études européennes, il en résulte qu’aucun titre ne donne un droit automatique à l’admission (ce Master n’est pas une maîtrise consécutive). L’admission se fait en conséquence sur décision de la Commission d’admission de l’Institut, fondée sur un dossier de candidature.

      Bewerbungsunterlagen

      • Une copie certifiée du diplôme de Bachelor ou d’un titre considéré comme équivalent. En cas de titre autre qu’un Bachelor, le-la Directeur-trice décide de l’équivalence, conformément au paragraphe premier du présent article. L’absence d’un tel document dans le dossier de candidature peut, si les conditions posées à l’art. 6 sont satisfaites, donner le cas échéant lieu à une admission conditionnelle.
      • Le relevé détaillé des cours universitaires suivis et des résultats obtenus (procès-verbaux d’examen) durant le premier cycle d’études universitaire.
      • La preuve d’une maîtrise du français (telle que l’accomplissement d’un cycle d’études antérieur en français ou la réussite d’un examen reconnu attestant des compétences linguistiques conformément aux statuts de l’Université.
      • Au moins une lettre de recommandation d’un enseignant universitaire étant en mesure d’attester des capacités et motivations du candidat.
      • Une lettre de motivation.
    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Sont admissibles les titulaires d’un titre de baccalauréat universitaire (bachelor de 180 crédits ECTS au moins) ou d’un titre jugé équivalent par le-la Directeur-trice.

      Sprachnachweise

      Epreuve de base à valeur éliminatoire pour les non francophones, sauf les exceptions spécifiées.

      Connaissance passive de l’anglais recommandée.

      Weitere

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Jusqu'à un semestre (30 ECTS).

      • Erasme,
      • Accords institutionnels,
      • accords facultaires,
      • accords par discipline.
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Oui, jusqu'à 30 ECTS.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      500

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      565

    9. Formale Besonderheiten

    10. Inhaltliches Profil

      Le Global Studies Institute de l’Université de Genève décerne un Master en études européennes. Le programme du Master en études européennes a pour objectif pédagogique d’offrir une formation interdisciplinaire sur l’Europe, associant étroitement les ressources des sciences sociales et humaines dans l’étude de cet objet complexe. Le Master prépare à l’accès à une formation approfondie ou à l’exercice d’une activité professionnelle. Seule l’obtention du Master incluant la rédaction et la soutenance d’un mémoire permet l’accès à une formation approfondie.

      Ce Master porte, selon l’orientation choisie par l’étudiant, les mentions cultures et sociétés, économie, politique et sociétés ou institutions, droit et sociétés.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      0 - 120 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      6 - 120 ECTS

      Informationen

      Au minimum 6 ECTS, plus et possible.

    12. Abschlussmodalitäten

      Mémoire de 30 ECTS où stage entre 2 mois minimum et 6 mois maximum à 30 ECTS.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Programme interdisciplinaire intégré.

  5. Master in International Relations/Political Science

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master in International Relations/Political Science

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      4 Semester

      Dans des cas exceptionnels d’ordre professionnel ou personnel, le candidat peut solli-citer auprès de la direction des études, lors de sa demande d’admission ou au cours de la première semaine d’études, une extension de la durée des études d’un ou deux semestres. Au cours du programme un candidat peut demander, pour des raisons personnelles (par ex. maternité) ou professionnelles, une suspension des études (« congé ») d’une durée maximale de deux semestres. La demande de congé, dûment motivée, doit être présentée un mois avant le début du semestre en question à la direction des études, qui décide de son octroi après examen des raisons invoquées. En dehors des cas prévus dessus, une prolongation extraordi-naire du délai fixé ne peut être octroyée par la direction des études que pour des raisons de force majeure (notamment maladie, accidents) dûment certifiées.

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      Admissions anticipées: 15 novembre Admissions ordinaires: 15 janvier

      Weitere Informationen

      Restriction d'admission: Admission par candidature.

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

      • Une lettre de motivation exposant les raisons qui conduisent à vouloir faire des études à l'Institut (800 mots maximum, en anglais ou en français).
      • Un curriculum vitae (en anglais ou en français).
      • Un relevé de notes pour chaque année universitaire, accompagné d’une échelle de notes et de valeur.
      • Un certificat de langue (à joindre si besoin est).
      • Une copie du passeport montrant le nom, le prénom et la nationalité du candidat.
      • Deux contacts de référents.
    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Bachelor ou diplôme jugé équivalent dans une des disciplines de base de l'Institut (économie, droit, histoire, science politique, développement) ou dans un domaine connexe (communication, anthropologie, sciences sociales, etc ...).

      Sprachnachweise

      Anglais: Les étudiants dont la langue maternelle n’est pas l’anglais, ou qui n’ont pas fait des études de niveau secondaire ou post-secondaire ou encore suivi pendant un an au minimum un programme d’études en anglais, doivent démontrer leur maîtrise de l’anglais par un certificat.

      Français: Les étudiants qui ont une connaissance limitée du français s’inscrivent à un test de français au moment de la candidature en ligne. Le test a lieu durant la première semaine d’études. En cas d’échec, ils doivent suivre un cours gratuit de français pendant le premier semestre et repassent le test au début de la deuxième année. Les étudiants sans connaissance préalable du français doivent suivre un cours intensif de français de trois semaines avant le début du premier semestre (l’inscription doit être faite au moment de la candidature en ligne), puis un cours hebdomadaire pendant le premier semestre d’études (ces deux cours sont organisés par l’Institut et sont gratuits). A la fin du premier semestre, ils passent le test de français ; en cas d’échec, ils le repassent au début de la deuxième année. La réussite ou l'échec du second test est signalé sur le relevé de notes. Un échec n’a pas d’incidence sur la réussite du programme d'études et l’obtention du diplôme. Ces conditions ne valent pas pour les étudiants dont le français est la langue maternelle, ou qui ont obtenu un diplôme d’études secondaire ou post-secondaire, ou suivi un programme d’études d’au moins un an en français, ou enfin qui peuvent produire un certificat de langue française équivalent à un niveau DELF B2.

      Weitere

      Une expérience professionnelle ou des activités extra-curriculaires telles que stages ou volontariat ne sont pas obligatoires, mais peuvent constituer un atout.

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Un (le troisième) semestre (30 ECTS). Nombreux accords de l'Institut

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Non

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.- + taxe de pré-inscription de CHF 1000.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      Etudiants résidents

      • : CHF 2’500 par semestre
      • Est tenue pour résidente toute personne ayant un permis de séjour en Suisse au moment du dépôt de la candidature

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      Etudiants non-résidents : CHF 4’000 par semestre

    9. Formale Besonderheiten

      The International Relations/Political Science unit offers students the possibility of completing a master’s degree through two programs – a stand alone two-year master’s program, designed for students wishing to develop expertise in international relations; and a newly designed accelerated master’s program, tailored to speedily transition advanced students into doctoral research after three semesters. The new, fast-tracked master’s program allows students to complete a master’s and PhD degree within five years (10 semesters). Students interested in the fast track option must obtain the 90 course credits required by the curriculum by the end of the third semester. During the third semester, students can take in advance the Doctoral Seminar ; this course will replace one of the elective courses included in the master programme curriculum.

      Il est possible de faire une demande de bourse d'études en même temps que la candidature au programme.

      Il faut obtenir au minimum 18 ECTS par semestre, au cours des trois premiers semestres.

    10. Inhaltliches Profil

      S’attachant à l’analyse de tous les aspects des relations internationales, le programme de master se destine aux étudiants intéressés à acquérir des compétences de recherche et d’analyse utiles pour postuler en doctorat ou à une carrière dans les secteurs privé ou public. Le plan d’études couvre, entre autres, l’économie politique, la gouvernance multilatérale, la théorie des jeux appliquée, la politique de sécurité, la réglementation environnementale, les conflits et la coopération, le genre, la violence politique, la souveraineté, l’ingérence huma¬nitaire, les méthodes qualitatives et les statistiques.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      96 - 120 ECTS

      Informationen

      to be specified

      Anteil Methodenausbildung

      12 - 90 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      Mémoire de 30 ECTS.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      to be specified

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      ca. 120

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Anthropologie et sociologie du développement, droit international, économie internationale, histoire internationale

  6. Master of Arts in Comparative and International Studies

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Comparative and International Studies

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      8 Semester

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      For international applications: 1 November - 15 December / For Bologna applications: 1 - 31 March

      Weitere Informationen

      Bewerbungsverfahren

      Fulfillment of the formal requirements does not guarantee admission to the program. MACIS students are selected based on competitive evaluation of their submitted application material.

      Bewerbungsunterlagen

      • A personal statement of purpose indicating your motivation and goals for the MACIS program.
      • Curriculum vitae (CV)
      • Two letters (no online letters accepted, please use template provided on website) of reference by university professors - at least one of them by a professor from your degree-granting institution.
      • Proof of English level C1
      • GRE (no GMAT) Score Report is strongly recommended for students who have obtained their Bachelor Diploma in a non-Bologna country
      • Additional information, e.g., on publications, awards or internships may be submitted on a voluntary basis.
    5. Voraussetzungen

      Diplom

      BA, BSc (180 ECTS) or equivalent first degree at an internationally recognized university Disciplines: Political Science, Public Policy, Economics, Sociology, Psychology, Humanities, Business Studies, Law

      Specific course requirements apply: at least 8 ECTS in Methods and Statistics (including linear regression) at least 12 ECTS in the areas of International Relations and Comparative Politics. A maximum of 6 ECTS may be substituted by courses in related areas such as Political Economy, Political Sociology, Political Geography, Political Psychology and Public Policy.

      Sprachnachweise

      Proof of English: Cambridge Certificate of Proficiency in English (CPE), CAE, TOEFL and IELTS. Test results may be handed in after the application deadline. No proof of German required.

      Weitere

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Proximity to Geneva offers great opportunities for visits (fieldtrip) with international organizations. MACIS offers a student exchange with the Graduate Institute of International Studies (IHEID) during the third semester.

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Nein

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      Fee for candidates with Swiss Bachelor's degrees: CHF 50 Fee for candidates with foreign Bachelor's degrees: CHF 150

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 580

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 580

    9. Formale Besonderheiten

      If a visa is needed, please use international application period.

      CIS offers around ten research and teaching assistant positions to each cohort of students admitted to MACIS. Based on a workload of around 10 hours per week, this generates an income of around CHF 1,000/month. This amount covers around 50 – 80% of total living expenses in Zurich. Such positions also offer a great opportunity to become involved in ongoing research projects undertaken by CIS professors. They are offered on a competitive basis upon admission.

      The Excellence Scholarship & Opportunity Programme at ETH Zurich awards merit-based scholarships to excellent students wishing to pursue a Master’s degree. For information on other sources of financial aid, please contact the ETH Zurich Scholarship Office. On average, one of the students admitted to MACIS succeeds in obtaining such a scholarship. Students may apply both for research and teaching assistant positions as well as the Excellence Scholarship simultaneously.

    10. Inhaltliches Profil

      The Master of Arts in Comparative and International Studies (MACIS) is a research-oriented graduate program in political science. It is offered by the Center for Comparative and International Studies (CIS), a joint institution of ETH Zurich and the University of Zurich. The MACIS programme aims at enabling students to conduct high quality research on a wide range of political phenomena, such as democracy, political violence, European integration, socio-economic development, and global environmental governance. To that end, students take a set of core seminars that deal with theories, methods, and their application to key areas of empirical research in comparative and international politics. Equipped with these skills, students can engage in their own research via participation in research seminars and involvement as research assistants in ongoing projects led by CIS professors. The basic structure and contents correspond to the educational components of a PhD program at one of the top universities in North America. It thus equips students with a very solid foundation for subsequent PhD research. Likewise, students pursuing non-academic careers can profit from MACIS due to its strong emphasis on analytical skills- tools which are easily transferable, and useful in the private sector, government, and/or international and non-governmental organisations.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      90 - 120 ECTS

      Informationen

      to be specified

      Anteil Methodenausbildung

      30 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      MA thesis of 30 ECTS points, including MA colloquium and conference presentation

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

    15. Kombinationsmöglichkeiten

  7. Master of Arts in European Global Studies

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in European Global Studies

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      Keine Studienzeitbeschränkung

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04. für Studienbeginn im HS 30.11. für Studienbeginn im FS

      Weitere Informationen

      • Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist gegen eine erhöhte Anmeldegebühr (CHF 150.-) möglich.

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Die Zulassung zum Masterstudiengang in European Global Studies erfordert den Nachweis eines Bachelorgrades von mindestens 180 Kreditpunkten (KP) einer schweizerischen oder einer von der Uni Basel anerkannten universitären Hochschule. Davon müssen mindestens 120 KP in einer oder mehreren der folgenden Studienrichtungen erworben worden sein:

      • Rechtswissenschaft
      • Wirtschaftswissenschaft (Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre)
      • Politikwissenschaft
      • Soziologie
      • Kommunikations- und Medienwissenschaften
      • Sozial- und Kulturanthropologie / Ethnologie
      • Geschichte

      Damit sind Abschlüsse in den Studienrichtungen Gesellschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften sowie Internationale Beziehungen ebenfalls zugelassen, sofern die Studierenden hier über die geforderte Zahl von Kreditpunkten verfügen.

      Werden die geforderten 120 KP nicht erreicht oder wird ein Bachelorabschluss von einer Fakultät nur teilweise als äquivalent anerkannt, zum Beispiel bei einem Fachhochschulabschluss, kann die Zulassung zum Masterstudium European Global Studies mit der Auflage erfolgen, Kreditpunkte aus dem Bachelorstudiengang nachzuholen. Eine Zulassung zum Masterstudium mit Auflagen gemäss der Studierenden-Ordnung ist nur möglich, wenn die Auflagen 30 KP nicht überschreiten.

      Sprachnachweise

      Für ein erfolgreiches Studium sollten bereits zu Beginn des Studiums Sprachfertigkeiten in Deutsch auf Niveau C1 und in Englisch auf Niveau B2 gemäss dem Europäischen Referenzrahmen vorhanden sein. Sprachnachweise sind keine zu erbringen.

      Weitere

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      • Swiss European Mobility Program (SEMP)
      • Abkommen der Universität Basel
      • Abkommen des Europainstituts
      • EUCOR
      • schweizerisches Mobilitätsprogramm
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Sofern das Praktikum inhaltlich einen Bezug zum Studium aufweist und bei einem Vollzeit-Pensum mindestens zwei Monate dauert, kann es im Studium mit 6 KP angerechnet werden.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 850.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 850.-

    9. Formale Besonderheiten

      • Der Studiengang wird durch eine Interfakultäre Kommission (IFK) geleitet.
    10. Inhaltliches Profil

      Der Master-Studiengang European Global Studies bietet eine viersemestrige, interdisziplinäre Universitätsausbildung an und vermittelt Konzepte und Methoden, die Europas globale Vernetzung sowohl in ihrem historischen Kontext als auch in ihrer Bedeutung für Gegenwart und Zukunft erfassen. Im Zentrum des Studiums stehen die europäischen Gesellschaften in ihren vielschichtigen Beziehungen zueinander sowie in ihren Wechselbeziehungen zu Gesellschaften vor allem in Asien und Afrika. Das breit angelegte Studium kombiniert die drei Disziplinen Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften; der Unterricht findet in den beiden Sprachen Deutsch und Englisch statt. Mit der Erweiterung um zwei Disziplinen gegenüber der Herkunftsdisziplin aus dem BA der einzelnen Studierenden wird eine zusätzliche Qualifikation für Berufstätigkeiten erreicht, in welchen Erfahrung im interdisziplinären Denken gefragt oder von Vorteil ist. Das Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs, der in dieser Form bisher nur an der Universität Basel angeboten wird, liegt in der Verschiebung vom reinen Ländervergleich hin zur Analyse gesellschaftlicher, politischer, rechtlicher und ökonomischer Beziehungsnetze innerhalb und ausserhalb Europas.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      10 - 65 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      0 - 90 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      interdisziplinäre Masterarbeit, 25 ECTS

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Integrierter interdisziplinärer Studiengang mit Beteiligung der Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaft.

  8. Master of Arts in International Affairs and Governance

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in International Affairs and Governance

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      3 Semester

      Maximale Studiendauer

      8

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

      Bei Teilzeitstudium ist eine Verlängerung auf 8 Semester möglich.

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04.

      Weitere Informationen

      Das MIA-Admissions Committee beurteilt anhand bestimmter Kriterien und unter Verwendung einer Punkte-Skala die Studienbewerbungen hinsichtlich einer Zulassung. Die Kriterien sind folgende:

      • Bachelor-Notenschnitt,
      • GMAT / GRE Test,
      • Berufserfahrung / extracurriculare Aktivitäten / interkulturelle Mobilität
      • Schriftprobe: Bachelorarbeit / alternatives Dokument

      Weitere Informationen zur Zulassung: Zulassungsreglement:

      Ausländische Studierende unterliegen einer Zulassungsbeschränkung. Beachten Sie bitte die Zulassungsbedingungen für ausländische Studienbewerbende

      Folgende fächerintegrierende Master-Pflichtwahlkurse können als Auflagen verlangt werden:

      • Legal Fundamentals of International Relations (6 ECTS),
      • Economic Fundamentals of International Relations (6 ECTS),
      • Political Science Fundamentals of International Relations (6 ECTS).

      Bewerbungsverfahren

      Das MIA-Admissions Committee beurteilt anhand bestimmter Kriterien und unter Verwendung einer Punkte-Skala die Studienbewerbungen hinsichtlich einer Zulassung. Die Kriterien sind folgende:

      • Bachelor-Notenschnitt,
      • GMAT / GRE Test,
      • Berufserfahrung / extracurriculare Aktivitäten / interkulturelle Mobilität
      • Schriftprobe: Bachelorarbeit / alternatives Dokument

      Weitere Informationen zur Zulassung: Zulassungsreglement:

      Ausländische Studierende unterliegen einer Zulassungsbeschränkung. Beachten Sie bitte die Zulassungsbedingungen für ausländische Studienbewerbende

      Folgende fächerintegrierende Master-Pflichtwahlkurse können als Auflagen verlangt werden:

      • Legal Fundamentals of International Relations (6 ECTS),
      • Economic Fundamentals of International Relations (6 ECTS),
      • Political Science Fundamentals of International Relations (6 ECTS).

      Bewerbungsunterlagen

      • Anmeldebestätigung mit Unterschrift und Zahlungsbestätigung
      • Personalausweis
      • Wohnsitzbestätigung
      • Ausländerausweis
      • Lebenslauf
      • Studienberechtigungsausweis
      • bisherige Studiennachweise
      • Studierfähigkeitstest (GMAT/GRE/LSAT)
      • Motivationsschreiben
      • Schriftprobe
    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Zum Studium im Master-Programm MIA können Sie zugelassen werden, wenn Sie über einen Bachelorabschluss in Wirtschafts-, Sozial- oder Rechtswissenschaften verfügen, wobei zwingend mindestens 30 ECTS-Credits in Wirtschafts-, Rechts-, Politik- oder Verwaltungswissenschaften oder Internationalen Beziehungen vorliegen müssen. Mit einem konsekutiven universitären Master-Abschluss in einer anderen Studienrichtung ist eine Zulassung ebenfalls möglich.

      Sprachnachweise

      Englischnachweis (C1)

      Weitere

      GMAT (Graduate Management Admission Test) mit mindestens 650 Punkten oder eines GRE (Graduate Record Examination) Revised Test mit mindestens 158 Punkten im Testteil "quantitative reasoning"

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Es werden vier für diesen Studiengang exklusive double degree - Optionen angeboten. Die Aufnahme in ein double degree Programm erfolgt auf kompetitiver Basis.

      Austauschprogramme mit Partneruniversitäten der Universität St. Gallen in der Schweiz und im Ausland

      Programm für ein Auslandsemester an einer Nicht-Partneruniversität (Freemover)

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, bis zu 6 ECTS.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 250.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 1426.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 3326.-

    9. Formale Besonderheiten

      Im Master-Programm International Affairs and Governance (MIA) wird jährlich ein Stipendium des Starr International Stipendienfonds ausgeschüttet. Herausragende Studierende werden von der Fachstelle für Studienfinanzierung aufgrund verschiedener Kriterien ermittelt und gebeten, zusätzliche Unterlagen einzureichen.

    10. Inhaltliches Profil

      Das MIA-Programm ist ein interdisziplinär ausgerichtetes und praxisorientiertes Master-Programm. Ein generalistisches Wirtschafts- und Politikverständnis ermöglicht es Ihnen, die wichtigen Herausforderungen der Gegenwart in ihren gesamtgesellschaftlichen und internationalen Zusammenhängen zu erschliessen. Das MIA-Programm bündelt und integriert die unterschiedlichen Perspektiven der Volkswirtschaftslehre, der Politikwissenschaft, der Betriebswirtschaftslehre und des Rechts.

      Folgende inhaltlichen Spezialisierungen können Studierende mit der entsprechenden Auswahl an Themenkursen und Praxisprojekten verfolgen: * Aussen- und Sicherheitspolitik * International Economics * Entwicklung und Demokratisierung * Public Management * Umwelt, Klima und Ressourcen * Regionale Integration * Völkerrecht * Diplomatie, Verhandlung und Kommunikation

      Das Fachstudium (54 ECTS) besteht aus Pflichtkursen (18 ECTS), Pflichtwahlkursen (24 ECTS) und dem Unabhängigen Wahlbereich (12 ECTS). Letzteren können die Studierenden durch weitere MIA-Pflichtwahlkurse oder durch Angebote anderer Master-Programme erfüllen. Unser Fachprogramm wird ergänzt durch das Kontextstudium (18 ECTS). Dieses setzt sich aus Handlungskompetenz (3-9 ECTS) sowie Reflexions- und Kultureller Kompetenz (9-15 ECTS) zusammen. Den Bereich Handlungskompetenz können die Studierenden auch durch Praxis Credits oder Campus Credits erfüllen.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      6 - 76 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      0 - 15 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit à 18 ECTS.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      80 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Integriertes interdisziplinäres Programm unter Beteiligung der Fächer der Volkswirtschaftslehre, der Politikwissenschaft, der Betriebswirtschaftslehre und des Rechts.

  9. Master of Arts in Kulturwissenschaften, Major Politikwissenschaft

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Kulturwissenschaften, Major Politikwissenschaft

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      keine Studienzeitbeschränkung

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich: für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 150.- erhoben.

      Bewerbungsverfahren

      to be specified

      Bewerbungsunterlagen

      to be specified

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      BA in Kulturwissenschaften oder 60 ECTS in der Fachrichtung, die als Major gewählt wird:

      • Geschichte,
      • Kommunikations- und Medienwissenschaften,
      • Philosophie,
      • Politikwissenschaft,
      • Religionswissenschaft,
      • Soziologie,
      • Sozial- und Kulturanthropologie / Ethnologie oder
      • Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte.

      Es gelten die allgemeinen Zulassungsrichtlinien der Universität Luzern.

      Sprachnachweise

      Deutschnachweis erforderlich, siehe S. 5 hier.

      Gute Englischkenntnisse sind von grossem Vorteil, werden aber nicht geprüft.

      Weitere

      Studienberechtigungsausweis

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Ein bis zwei Semester möglich.

      • CH Unimobil (Schweiz),
      • Erasmus,
      • internationale bilaterale Abkommen der Fakultät oder Universität zu anderen Fakultäten/Universitäten,
      • Mobilität ausserhalb von strukturierten Programmen (free mover)
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, bis zu 15 ECTS unter freie Studienleistungen.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 810.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 1110.-

    9. Formale Besonderheiten

      Im Rahmen des Masterstudiums müssen alle Studierenden 4 Credit Points für Sozialkompetenz (SCP) erwerben. SCP dienen der Einbindung der Studierenden in die Institution Universität und sollen Peer-to-Peer-Arbeit fördern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, SCPs zu erwerben, wie zum Beispiel Tutorate, Lektürekreise, Mitarbeit in der Studierendenorganisation oder wissenschaftliche Tätigkeit.

    10. Inhaltliches Profil

      Der integrierte Studiengang Kulturwissenschaften steht für ein neues, schweizweit bislang einzigartiges Modell. In stärkerem Masse als in den traditionellen Fachstudiengängen bietet er Studierenden die Möglichkeit, ihr Studium selbständig zu organisieren. Von den auf Masterebene beteiligten Fächern – Ethnologie, Judaistik, Geschichte, Philosophie, Politikwissenschaft, Religionswissenschaft, Soziologie und Wissenschaftsforschung – ist eines als Major zu wählen. Ausserhalb des Major belegen die Studierenden kein zweites Fach, sondern können aus dem gesamten Lehrangebot der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät nach eigenen Interessen Veranstaltungen auswählen, die die Studieninhalte des Majorfachs sinnvoll ergänzen und disziplinenübergreifend vertiefen. Der Studiengang ist den innovativen Forschungsansätzen innerhalb der einzelnen Fächer verpflichtet und bezieht sich inhaltlich auf folgende Themenbereiche:

      • Ethnologie,
      • Judaistik,
      • Geschichte,
      • Philosophie,
      • Politikwissenschaft,
      • Religionswissenschaft,
      • Soziologie
      • Wissenschaftsforschung.
    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      70 - 106 ECTS

      Informationen

      70-106 bei Wahl von Politikwissenschaft als Major.

      Anteil Methodenausbildung

      0 - 120 ECTS

      Informationen

      Keine Vorgabe, das heisst frei wählbar.

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit à 30 ECTS im als Major gewählten Fach. Master-Kolloquium à 4 ECTS. Mündliche Master-Prüfung im als Major gewählten Fach: 10 ECTS. Schriftliche Master-Prüfung im als Major gewählten Fach: 5 ECTS.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      to be specified

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      74

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Integriertes interdisziplinäres Programm unter Beteiligung der Fächer Ethnologie, Judaistik, Geschichte, Philosophie, Politikwissenschaft, Religionswissenschaft, Soziologie und Wissenschaftsforschung.

  10. Master of Arts in Political Science (Major)

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Political Science, Universität Bern

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      8 Semester

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich: für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr von 100 Fr. erhoben. Für Bewerber/innen mit einem internationalen Reifezeugnis oder Studienausweis (Bachelor- oder Masterdiplom) sind verspätete Anmeldungen nur dann möglich, wenn die verlangten Dokumente vollständig vorliegen. Verspätete Anmeldungen, welche einen grossen Abklärungsaufwand benötigen, können von der Abteilung Zulassung, lmmatrikulation und Beratung auf das nächstmögliche Semester übertragen werden.

      Bewerbungsverfahren

      Es gelten die (Zulassungsbedingungen am Departement Sozialwissenschaften)[http://www.ipw.unibe.ch/unibe/wiso/ipw/content/e148820/e164965/e167415/e167416/files167417/ZulassungsbedingungenMasteramDepartementab01.12.2012_ger.pdf].

      Bewerbungsunterlagen

      Je nach Hochschule des zuvor absolvierten Bachelor-Diploms unterschiedlich.

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Ohne weitere Zulassungsbedingungen bei Bachelorabschluss mit einem Major oder Minor Politikwissenschaft oder Sozialwissenschaften im Umfang von mindestens 60 ECTS, methodische Grundausbildung; für Studierende mit einem Bachelor aus anderen Studienrichtungen können Eintrittsvoraussetzungen festgelegt werden, Einzelheiten regelt der Studienplan.

      Wer einen Bachelorabschluss FH in ‚Sozialer Arbeit‘  erworben hat, wird (unter der Bedingung von 60 ECTS Auflagen) in den Master of Arts in Political Science zugelassen, wobei aufgrund fachfremder Einstufung ein MA Minor in Soziologie empfohlen wird, weitere Informationen hier.

      Sprachnachweise

      Deutschnachweis

      Weitere

      Liegt der Erwerb eines Bachelorabschlusses mehr als sechs Jahre zurück, wird die Anerkennung individuell geprüft. Die Zulassung zum Masterstudium kann an Auflagen geknüpft werden.

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Ein Semester muss an einer fremdsprachigen Universität erbracht werden (maximal 30 ECTS).

      • CH Unimobil (Schweiz),
      • Erasmus,
      • internationale bilaterale Abkommen der Fakultät oder Universität zu anderen Fakultäten/Universitäten,
      • Mobilität ausserhalb von strukturierten Programmen (free mover).
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, 6-12 ECTS, analog zur Information hier.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 784.- + CHF 21.- für Mitgliedschaft in der Studierendenorganisation

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 784.- + CHF 21.- für Mitgliedschaft in der Studierendenorganisation

    9. Formale Besonderheiten

    10. Inhaltliches Profil

      Der Masterabschluss erfordert den Besuch von Veranstaltungen aus sieben Themenbereichen:

      • politische Theorie,
      • politisches System der Schweiz,
      • politisches System der EU,
      • internationale Beziehungen,
      • vergleichende Politikwissenschaft,
      • Policy Analyse,
      • politische Soziologie.

      In Kombination mit einem passenden Minor ermöglicht dieser Masterstudiengang eine Profilierung sowie eine Vertiefung der persönlichen Interessen in die unterschiedlichsten Richtungen.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      78 - 90 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      0 - 120 ECTS

      Informationen

      Im Master sind keine methodischen Lehrveranstaltungen vorgegeben, d.h. frei wählbar, jedoch bestehen methodische Zugangsvoraussetzung zum Master.

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit inkl. Master-Kolloquium à 30 ECTS Punkte

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      Themenbereiche (aus den sieben angegebenen), die bereits auf Bachelorstufe abgedeckt wurden, müssen im Master nicht ein zweites Mal belegt werden

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      95 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Der Major Politikwissenschaft wird mit einem Minor im Umfang von 30 ECTS - Punkten ergänzt. Grundsätzlich kann jedes Fach (ausser Politikwissenschaft) belegt werden, das an der Universität Bern auf Masterstufe einen Minor im entsprechenden Umfang anbietet. Es gelten die Zulassungsbestimmungen des betreffenden Minor. Der Minor dient den Studierenden zur Erweiterung des Studiums nach individuellen Interessen sowie zur Aneignung von Kenntnissen für eine persönliche Profilierung des eigenen Studiums. Dabei soll eine sinnvolle Verbindung mit dem gewählten Major angestrebt werden.

      Politikwissenschaft kann an der Universität Bern auch als Master Minor (30 ECTS) belegt werden.

  11. Master of Arts in Political Science (Major) mit Minor Verwaltungswissenschaft

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Political Science, Universität Bern

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      8 Semester

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich: für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr von 100 Fr. erhoben. Für Bewerber/innen mit einem internationalen Reifezeugnis oder Studienausweis (Bachelor- oder Masterdiplom) sind verspätete Anmeldungen nur dann möglich, wenn die verlangten Dokumente vollständig vorliegen. Verspätete Anmeldungen, welche einen grossen Abklärungsaufwand benötigen, können von der Abteilung Zulassung, lmmatrikulation und Beratung auf das nächstmögliche Semester übertragen werden.

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

      Je nach Hochschule des zuvor absolvierten Bachelor-Diploms unterschiedlich.

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Ohne weitere Zulassungsbedingungen bei Bachelorabschluss mit einem Major oder Minor Politikwissenschaft oder Sozialwissenschaften im Umfang von mindestens 60 ECTS, methodische Grundausbildung; für Studierende mit einem Bachelor aus anderen Studienrichtungen können Eintrittsvoraussetzungen festgelegt werden, Einzelheiten regelt der Studienplan.

      Wer einen Bachelorabschluss FH in ‚Sozialer Arbeit‘  erworben hat, wird (unter der Bedingung von 60 ECTS Auflagen) in den Master of Arts in Political Science zugelassen, wobei aufgrund fachfremder Einstufung ein MA Minor in Soziologie empfohlen wird, weitere Informationen hier.

      Sprachnachweise

      Deutschnachweis

      Weitere

      Liegt der Erwerb eines Bachelorabschlusses mehr als sechs Jahre zurück, wird die Anerkennung individuell geprüft. Die Zulassung zum Masterstudium kann an Auflagen geknüpft werden.

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Ein Semester muss an einer fremdsprachigen Universität erbracht werden (maximal 30 ECTS).

      • Enge Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft und dem Fachbereich für Politik- und Verwaltungswissenschaft in Konstanz: Exklusiver Erasmus-Austausch für Masterstudierende mit Minor Verwaltungswissenschaft,
      • CH Unimobil (Schweiz),
      • Erasmus,
      • internationale bilaterale Abkommen der Fakultät oder Universität zu anderen Fakultäten/Universitäten,
      • Mobilität ausserhalb von strukturierten Programmen (free mover).
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, 6-12 ECTS, weitere Information hier.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 784.- + CHF 21.- für Mitgliedschaft in der Studierendenorganisation

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 784.- + CHF 21.- für Mitgliedschaft in der Studierendenorganisation

    9. Formale Besonderheiten

    10. Inhaltliches Profil

      Der Masterabschluss erfordert den Besuch von Veranstaltungen aus sieben Themenbereichen:

      • politische Theorie,
      • politisches System der Schweiz,
      • politisches System der EU,
      • internationale Beziehungen,
      • vergleichende Politikwissenschaft,
      • Policy Analyse,
      • politische Soziologie.
    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      90 - 120 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      0 - 120 ECTS

      Informationen

      Im Master sind keine methodischen Lehrveranstaltungen vorgegeben, d.h. frei wählbar, jedoch bestehen methodische Zugangsvoraussetzung zum Master.

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit inkl. Master-Kolloquium à 30 ECTS Punkte

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      Themenbereiche (aus den sieben angegebenen), die bereits auf Bachelorstufe abgedeckt wurden, müssen im Master nicht ein zweites Mal belegt werden

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      95 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Der Master Minor Verwaltungswissenschaft (30 ECTS Punkte) des Kompetenzzentrums für Public Management (KPM) der Universität Bern kann ausschliesslich von Studierenden des Master Major Politikwissenschaft (90 ECTS) der Universität Bern besucht werden. Diese spezielle Studienkombination in der Bundesstadt Bern richtet sich an Studierende, die sich insbesondere für die Zusammenhänge von Politik und Verwaltung interessieren und gegebenenfalls eine berufliche Tätigkeit in dieser Richtung aufnehmen wollen.

      Der MA Minor Verwaltungswissenschaften gliedert sich in die obligatorische Lehrveranstaltung Einführung in die Verwaltungswissenschaft (Seminar à 6 ECTS-Punkte) und in einen Wahlpflichtbereich aus dem weiteren Lehrangebot auf Masterstufe des Kompetenzzentrums für Public Management (KPM).

  12. Master of Arts in Politikwissenschaft

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Politikwissenschaft

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      Die Studiendauer ist nicht befristet. Das Masterstudium ist auf vier Semester Mindeststudiendauer angelegt und wird mit der Masterprüfung abgeschlossen.

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

      Ausführliche Informationen, sowie die detaillierte Wegleitung und ein exemplarischer Studienverlauf, sind auf der Website des Fachbereiches zusammengestellt: https://politikwissenschaft.unibas.ch/studium/studienangebot/master/

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04. für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn im Frühlingssemester

      Der Beginn des Studiums ist sowohl im Herbst- als auch im Frühjahrsemester möglich. Ein Beginn im Frühjahrsemester kann zu einer Verlängerung der Regelstudienzeit führen.

      Weitere Informationen

      Alle Dozierenden des Fachbereichs können Sie grundsätzlich zum Studium der Politikwissenschaft beraten. Weiterführende Angaben zu Studienberatung und Sprechstunden enthält die Website der Politikwissenschaft: politikwissenschaft.unibas.ch/studium/studienberatung.

      Weitere Informationen, Termine, Downloads der Studienpläne und Wegleitungen, Downloads von Merkblättern und Formularen stehen auf der Webseite des Studiendekanats der Philosophisch-Historischen Fakultät unter „Studium“: philhist.unibas.ch/studium. Dort ist auch die „Ordnung der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel für das Masterstudium“ zu finden, die als Rahmenordnung für das MA-StudienfachPolitikwissenschaft fungiert.

      Über die Lehrveranstaltungen jedes Semesters informiert ausführlich das Online-Vorlesungsverzeichnis (vorlesungsverzeichnis.unibas.ch). Es wird jeweils Ende Mai bzw. Ende Dezember veröffentlicht. Individuelle Beratung kann durch den jeweils zuständigen Dozierenden vereinbart werden:

      • als Beratung und Betreuung bei der Vor- und Nachbereitung von Seminararbeiten, Seminarvorträgen und der Masterarbeit

      • in der obligatorischen Examensberatung bei den Prüfenden vor der Anmeldung zur Masterprüfung

      Bewerbungsverfahren

      Informationen zur Bewerbung: https://www.unibas.ch/de/Studium/Bewerbung-Zulassung/Anmeldung/Masterstudium-ausser-Medizin-und-Pflegewissenschaft.html

      Bewerbungsunterlagen

      https://www.unibas.ch/de/Studium/Bewerbung-Zulassung.html

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Eine Zulassung ohne Auflagen erfolgt mit einem Bachelorabschluss im Studienfach Politikwissenschaft der Universität Basel oder mit dem Nachweis von gleichwertigen Studienleistungen, erbracht an einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule. Ebenfalls eine Zulassung ohne Auflage erlaubt ein Bachelorabschluss einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule, sofern mindestens 30 KP im Bereich der Gesellschaftswissenschaften und hiervon mindestens 3 KP aus Lehrveranstaltungen der quantitativen Methoden nachgewiesen sind.

      Sprachnachweise

      Deutsch, Englisch

      Weitere

      Für ein erfolgreiches Masterstudium der Politikwissenschaft bestehen sowohl theoretische wie auch methodologische Voraussetzungen. Eine gute Grundlage in den etablierten Theorien der Politikwissenschaft gilt als unabdingbar, da Studierende in der Lage sein sollten, Forschungsdesigns mit der Anwendung geeigneter Theorien zu formulieren. Des Weiteren ist ein aktives Verständnis der gängigen qualitativen wie auch quantitativen Analysemethoden für das eigenständige Verfassen von Seminararbeiten notwendig. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums setzt eine intensive Auseinandersetzung mit der mehrheitlich englischsprachigen Fachliteratur voraus, weshalb gute Englischkenntnisse unabdingbar sind.

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Für allgemeine Auskünfte und Bestimmungen zur Mobilität informieren Sie sich unter unibas.ch/studium/mobilitaet

      Es besteht die Möglichkeit, innerhalb des EUCOR-Programms ohne weitere administrative Hürden Lehrveranstaltungen an den oberrheinischen Universitäten Strasbourg, Freiburg/ Br., Karlsruhe und Mulhouse zu belegen (unibas.ch oder eucor-uni.org). Diese Lehrveranstaltungen werden in Basel anerkannt: in den Modulen (insofern sie passen) oder im Komplementären Bereich.

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      https://www.unibas.ch/de/Studium/Bewerbung-Zulassung/Gebuehren.html

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      https://www.unibas.ch/de/Studium/Bewerbung-Zulassung/Gebuehren.html

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      https://www.unibas.ch/de/Studium/Bewerbung-Zulassung/Gebuehren.html

    9. Formale Besonderheiten

      https://www.unibas.ch/de/Studium/Bewerbung-Zulassung/Zulassung/Zulassung-zum-Masterstudium.html

    10. Inhaltliches Profil

      Empirische und regionale Expertise

      Im Masterstudium Politikwissenschaft werden empirische Fragestellungen zu politischen Phänomenen selbständig erarbeitet und mit geeigneten Datenerhebungs- und Analysemethoden untersucht. Themenfelder sind zum Beispiel:

      • Aussenpolitik im Vergleich

      • Macht und Konflikt in internationalen Organisationen

      • Friedens- und Konfliktforschung

      • Der Einfluss von Interessensgruppen in demokratischen Systemen.

      Die Studierenden können sich dabei ihren Interessen folgend auf eine oder mehrere Weltregionen spezialisieren.

      Neben der qualitativen und/oder quantitativen Erforschung eigener Fragestellungen erweitern die Studierenden ihr Wissen im Studienfach Politikwissenschaft sowie in anderen geisteswissenschaftlichen Fächern durch ein breites Angebot an frei wählbaren Veranstaltungen. Das Studium befähigt zu vielfältigen und herausfordernden Tätigkeiten in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Medien.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      60 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      60 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      Das Studium wird mit einem Masterkolloquium, der Masterprüfung und gegebenenfalls der Masterarbeit abgeschlossen.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      Schwerpunkte der Lehre und Forschung

      Das Studienfach Politikwissenschaft an der Universität Basel zeichnet sich durch einen starken Fokus auf Internationale Beziehungen sowie Vergleiche zwischen und innerhalb politischer Systeme aus. Eine weitere Besonderheit ist, dass es inhaltliche und methodische Grundlagen mit der Expertise zu ausgewählten Weltregionen kombiniert. Dabei haben die Studierenden die Möglichkeit, ihren spezifischen Interessen für eine oder mehrere Regionen nachzugehen. Demokratie, politische Repräsentation, Friedens- und Konfliktforschung sowie die Europäische Union bilden weitere thematische Schwerpunkte.

      Diese Schwerpunktsetzungen ermöglichen vielfältige Kooperationen in Lehre und Forschung mit anderen Fachbereichen der Gesellschaftswissenschaften und der Geschichte. Der weltregionale Fokus des Studienfachs schliesst zudem ergänzend und erweiternd an die geographischen und kulturellen Kontexte der Angebote des Zentrums für Afrikastudien, des Europainstituts sowie der Fachbereiche Nahoststudien, Osteuropa und der Literaturwissenschaften an.

      Das Masterstudium baut konsequent auf das im Bachelor erworbene Wissen um Theorien und Methoden der Politikwissenschaft auf und besteht aus vier Modulen. Im Modul «Empirische Forschungsmethoden» werden Datenerhebungs- und theoriegeleitete Analysekompetenzen vertieft, die in den wissenschaftlichen Forschungsarbeiten im Modul «Regionaler Fokus» zur Anwendung kommen. Neben dem selbständigen Arbeiten wird auch teamorientiertes Arbeiten durch Kooperationen in Arbeitsgemeinschaften erwartet und gefördert. In den Modulen «Vertiefung Politikwissenschaft» und «Erweiterung Gesellschaftswissenschaften» steht den Studierenden ein breites Angebot an Wahlveranstaltungen zur Verfügung, um weitere individuelle und komplementäre Schwerpunkte zu setzen.

      Neben dem Erwerb von fachspezifischem und interdisziplinärem Wissen lernen die Studierenden, forschungsorientierte Arbeiten selbständig zu konzipieren und durchzuführen, ihren Forschungsansatz kritisch zu reflektieren und komplexe Zusammenhänge sowie wissenschaftliche Erkenntnisse mündlich und schriftlich nachvollziehbar zu kommunizieren. Das Studium wird mit einem Masterkolloquium, der Masterprüfung und gegebenenfalls der Masterarbeit abgeschlossen.

      Studienaufbau

      Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Masterstudium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Politikwissenschaft wird in Kombination mit einem zweiten Studienfach zu je 35 KP studiert. Dasjenige Fach, in dem die Masterarbeit (30 KP) geschrieben wird, gilt als Major, das andere als Minor. Ergänzend werden im Komplementärbereich 20 KP erworben. Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Das vielfältige Verständnis von Theorien und Methoden in der Politikwissenschaft ermöglicht auf ideale Weise, das Studium interdisziplinär zu gestalten, und lässt sehr viele gewinnbringende Kombinationen mit anderen Studienfächern zu. Die Studierenden sind frei, das zweite Studienfach gemäss ihren spezifischen Interessen zu wählen. Dabei kommen sowohl Fächer der Philosophisch-Historischen Fakultät als auch ausserfakultäre Studienfächer in Frage: Fächerangebot der Universität Basel auf Masterstufe.

    16. https://politikwissenschaft.unibas.ch/studium/studienangebot/master/

      https://politikwissenschaft.unibas.ch/studium/faq/

      Fachbereich Politikwissenschaft

      Universität Basel

      Bernoullistr. 14-16

      CH-4056 Basel

      +41 (0)61 207 13 94

      politikwissenschaft@unibas.ch

  13. Master of Arts in Politikwissenschaft (Hauptfach)

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Sozialwissenschaften / Master of Arts in Social Sciences, Univeristät Zürich

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      keine Studienzeitbeschränkung

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Studierende mit einem Schweizer Bachelor Abschluss können sich bis zum 31. Januar respektive 31. Juli anmelden. Für die verspätete Anmeldung fällt eine Gebühr von 400 Schweizer Franken an.

      Ein Studienbeginn im Frühlingssemester ist möglich, aber nicht empfohlen, da die Forschungsseminare nur im HS begonnen werden können.

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Abgeschlossenes Bachelor-Studium in Politikwissenschaft im Umfang von mindestens 60 ECTS und Zulassungs-Zeugnisse (Matura, Bachelor, etc.). Mit einem Bachelor in Politikwissenschaft erfolgte eine Zulassung ohne Auflagen. Einzige mögliche Ausnahme ist ein Methodenkurs, falls in diesem Bereich Lücken bestehen.

      Zulassung mit einem anderen Bachelor-Diplom ist unter Umständen mit Auflagen möglich.

      Sprachnachweise

      Weitere

      vollständige Bewerbung

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Ein Semester kann an einer anderen Universität studiert werden. * CH Unimobil (Schweiz), insbesondere Kooperation mit der ETHZ. * Erasmus, * internationale bilaterale Abkommen der Fakultät oder Universität zu anderen Fakultäten/Universitäten, * Mobilität ausserhalb von strukturierten Programmen (free mover), * Option eines Praktikums im Ausland

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, bis zu 6 ECTS.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 769.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 1269.-

    9. Formale Besonderheiten

      Es können Veranstaltungen an der ETHZ besucht werden, diese gelten als Mobilitätsstudium.

      Mindestens 60 ECTS müssen an der Universität Zürich erworben werden.

    10. Inhaltliches Profil

      Das konsekutive Master-Studium in Politikwissenschaft dient der systematischen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen und Problemstellungen der Politikwissenschaft und stärkt die Analyse- und Methodenkompetenzen der Studierenden.

      Inhaltliche Schwerpunkte können von den Studierenden aus dem breiten politikwissenschaftlichen Lehrangebot in folgenden Bereichen setzen:

      • Internationale Beziehungen,
      • Demokratieforschung und Public Governance,
      • Policy Analyse,
      • Politische Ökonomie der Entwicklungs- und Schwellenländer,
      • Politische Philosophie,
      • Schweizer Politik,
      • Vergleichende Politik.

      Im ersten Studienjahr besuchen die Studierenden ein Schwerpunkt MA Seminar und ein darauf aufbauendes Forschungsseminar in einem Teilgebiet ihrer Wahl und vertiefen ihre Kenntnisse im Bereich der empirischen Sozialforschung im Rahmen zweier einsemestrigen obligatorischen Methodenveranstaltungen. Das zweite Studienjahr dient der Abfassung der Masterarbeit. Im dritten Semester erstellen die Studierenden im Rahmen des Master-Kolloquiums ein Forschungsdesign. Zum Master-Kolloquium wird nur zugelassen, wer mindestens ein Forschungsseminar erfolgreich absolviert hat. Zusätzlich wird der erfolgreiche Besuch von fünf frei wählbaren einsemestrigen Seminaren in Politikwissenschaft vorausgesetzt, die sowohl im ersten als auch im zweiten Studienjahr besucht werden können. Das Absolvieren von 2 Forschungsseminaren ist möglich, es muss dann ein MA Seminar weniger belegt werden.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      60 - 84 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      15 - 30 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit à 30 ECTS Punkten plus Master-Kolloquium à 6 ECTS Punkten

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      Zusätzlich zum allgemeinen Master in Politikwissenschaft können Sie sich für einen speziellen Studienschwerpunkt entscheiden, der beim Abschluss separat ausgewiesen wird. Mögliche Studienschwerpunkte sind:

      • Demokratie, Entwicklung und Internationale Beziehungen;
      • Politische Ökonomie und Philosophie;
      • Schweizer Politik;
      • Politischer Datenjournalismus.

      Um einen Studienschwerpunkt ausweisen zu lassen, sind mindestens 1 Forschungsseminar und 5 MA-Seminare mit dieser Zuordnung (jeweils im Vorlesungsverzeichnis ersichtlich) zu besuchen. Es kann pro Studium nur ein Track ausgewiesen werden. Informationen zu den Tracks finden Sie hier.

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      186 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Das Hauptfach Politikwissenschaft wird mit Nebenfächern/einem Nebenfach ergänzt wird. Es sind die folgenden Kombinationen möglich:

      • Monomaster: 120 ECTS Credits.
      • Hauptfach: 90 ECTS Credits; Grosses Nebenfach: 30 ECTS Credits.

      Es sind folgende Nebenfächer möglich.

      Politikwissenschaft kann an der Universität Zürich auch als grosses Master-Nebenfach (30 ECTS) belegt werden.

  14. Master of Arts in Politikwissenschaft (Major)

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Politikwissenschaft, Univeristät Luzern

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      keine Studienzeitbeschränkung

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich: für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 150.- erhoben.

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Bachelorabschluss in Politikwissenschaft oder ein als gleichwertig anerkanntes Abschlusszeugnis im Umfang von 180 ECTS Punkten, für weiteres siehe S. 6-7 hier.

      Darüber hinaus gelten die allgemeinen Zulassungsrichtlinien der Universität Luzern.

      Sprachnachweise

      Deutschnachweis

      Gute Englischkenntnisse sind von grossem Vorteil, werden aber nicht geprüft.

      Weitere

      Studienberechtigungsausweis

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Ein Semester muss an einer fremdsprachigen Universität erbracht werden (maximal 30 ECTS).

      • CH Unimobil (Schweiz),
      • Erasmus,
      • internationale bilaterale Abkommen der Fakultät oder Universität zu anderen Fakultäten/Universitäten,
      • Mobilität ausserhalb von strukturierten Programmen (free mover),
      • Auslandspraktikum.
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, bis zu 8 ECTS.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 810.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 1110.-

    9. Formale Besonderheiten

      Im Rahmen des Masterstudiums müssen alle Studierenden 4 Credit Points für Sozialkompetenz (SCP) erwerben. SCP dienen der Einbindung der Studierenden in die Institution Universität und sollen Peer-to-Peer-Arbeit fördern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, SCPs zu erwerben, wie zum Beispiel Tutorate, Lektürekreise, Mitarbeit in der Studierendenorganisation oder wissenschaftliche Tätigkeit.

    10. Inhaltliches Profil

      Das junge und international stark vernetzte Team des Politikwissenschaftlichen Seminars in Luzern beschäftigt sich mit zentralen Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Dabei werden Schwerpunkte auf eine Weise kombiniert wie sonst kaum in der Deutschschweiz:

      • Globalisierung, Transnationalisierung und Europäisierung der Politik
      • Globale Machtverschiebungen in Wirtschaft und Politik
      • Migration, Integration und Formen der Staatsbürgerschaft
      • Legitimation und Zukunft der Demokratie
      • Innovative Demokratietheorie und Demokratieforschung
      • Schweizer Politik und Politikevaluation

      Das Masterstudium ist in vier Elemente unterteilt und bietet viele Wahlfreiheiten (siehe Grafik). Als erstes Element deckt der Major mit zwei Masterseminaren, zwei Seminararbeiten und weiteren, frei wählbaren Studienleistungen einen wesentlichen Teil des Studiums ab (34 ECTS). Der Minor kann als zweites Element auch weitgehend frei gestaltet werden (20 ECTS). Drittens kommen weitere freie Studienleistungen hinzu, bei denen das ganze Angebot der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät offen steht (17 ECTS). Zuletzt folgt das Master-Abschlussverfahren. Es beinhaltet das Verfassen einer Masterarbeit und jeweils einer Prüfung im Major und im Minor (45 ECTS). Anders gesagt: Die Studierenden können sich nach eigenen Interessen vertieft mit der fachlichen Materie auseinandersetzen und zugleich eigene Akzente bei den freien Studienleistungen und dem gewählten Nebenfach setzen. Schliesslich bietet das umfangreiche Abschlussverfahren eine hervorragende Gelegenheit, sich thematisch gezielt zu positionieren.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      74 - 91 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      0 - 120 ECTS

      Informationen

      Im Master sind keine methodischen Lehrveranstaltungen vorgegeben, d.h. frei wählbar.

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit à 30 ECTS Punkte.

      Master-Kolloquium à 4 ECTS Punkte.

      Schriftliche Master-Prüfung im Minor: 10 ECTS Punkte.

      Mündliche Master-Prüfung im Major: 5 ECTS Punkte.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      74 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Der Major Politikwissenschaft wird mit einem Minor im Umfang von 20 ECTS - Punkten ergänzt. Studierende der Fächerstudiengänge können nur einen Major und einen Minor belegen. Major und Minor dürfen nicht identisch sein. Als Minor können alle Fächer der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern besucht werden (Ethnologie, Geschichte, Judaistik, Philosophie, Politikwissenschaft, Religionswissenschaft, Soziologie). Wer im Major an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät studiert, kann auch einen Minor an einer der beiden anderen Fakultäten der Universität Luzern oder an einer anderen Universität im In- und Ausland belegen, sofern die entsprechende Studienrichtung an der Universität Luzern nicht angeboten wird. Dabei gibt es keine fixen Einschränkungen von Seiten des Studiengangs Politikwissenschaft an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Für Zulassung und Abschluss gelten die Bestimmungen der anbietenden Fakultät.

      Minor Recht an der Universität Luzern: Von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern wird für Major-Studierende der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät ein angepasstes Nebenfachstudium der Rechtswissenschaften angeboten.

      Minor Theologie an der Universität Luzern: Von der Theologischen Fakultät der Universität Luzern werden für Studierende der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät ebenfalls angepasste Nebenfachstudienprogramme angeboten

  15. Master of Arts in Politikwissenschaft (Monomaster)

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Sozialwissenschaften / Master of Arts in Social Sciences, Univeristät Zürich

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      keine Studienzeitbeschränkung

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Studierende mit einem Schweizer Bachelor Abschluss können sich bis zum 31. Januar respektive 31. Juli anmelden. Für die verspätete Anmeldung fällt eine Gebühr von 400 Schweizer Franken an.

      Ein Studienbeginn im Frühlingssemester ist möglich, aber nicht empfohlen, da die Forschungsseminare nur im HS begonnen werden können.

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Abgeschlossenes Bachelor-Studium in Politikwissenschaft im Umfang von mindestens 60 ECTS und Zulassungs-Zeugnisse (Matura, Bachelor, etc.). Mit einem Bachelor in Politikwissenschaft erfolgte eine Zulassung ohne Auflagen. Einzige mögliche Ausnahme ist ein Methodenkurs, falls in diesem Bereich Lücken bestehen.

      Zulassung mit einem anderen Bachelor-Diplom ist unter Umständen mit Auflagen möglich.

      Sprachnachweise

      Weitere

      vollständige Bewerbung

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Ein Semester kann an einer anderen Universität studiert werden. * CH Unimobil (Schweiz), insbesondere Kooperation mit der ETHZ. * Erasmus, * internationale bilaterale Abkommen der Fakultät oder Universität zu anderen Fakultäten/Universitäten, * Mobilität ausserhalb von strukturierten Programmen (free mover), * Option eines Praktikums im Ausland

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, bis zu 6 ECTS.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 769.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 1269.-

    9. Formale Besonderheiten

      Götti-System

      Mentoring-System

      Es können Veranstaltungen an der ETHZ besucht werden, diese gelten als Mobilitätsstudium.

      Mindestens 60 ECTS müssen an der Universität Zürich erworben werden.

    10. Inhaltliches Profil

      Das konsekutive Master-Studium in Politikwissenschaft dient der systematischen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen und Problemstellungen der Politikwissenschaft und stärkt die Analyse- und Methodenkompetenzen der Studierenden.

      Inhaltliche Schwerpunkte können von den Studierenden aus dem breiten politikwissenschaftlichen Lehrangebot in folgenden Bereichen setzen:

      • Internationale Beziehungen,
      • Demokratieforschung und Public Governance,
      • Policy Analyse,
      • Politische Ökonomie der Entwicklungs- und Schwellenländer,
      • Politische Philosophie,
      • Schweizer Politik,
      • Vergleichende Politik.

      Im ersten Studienjahr besuchen die Studierenden ein Schwerpunkt MA Seminar und ein darauf aufbauendes Forschungsseminar in einem Teilgebiet ihrer Wahl und vertiefen ihre Kenntnisse im Bereich der empirischen Sozialforschung im Rahmen zweier einsemestrigen obligatorischen Methodenveranstaltungen. Das zweite Studienjahr dient der Abfassung der Masterarbeit. Im dritten Semester erstellen die Studierenden im Rahmen des Master-Kolloquiums ein Forschungsdesign. Zum Master-Kolloquium wird nur zugelassen, wer mindestens ein Forschungsseminar erfolgreich absolviert hat. Zusätzlich wird der erfolgreiche Besuch von fünf frei wählbaren einsemestrigen Seminaren in Politikwissenschaft vorausgesetzt, die sowohl im ersten als auch im zweiten Studienjahr besucht werden können. Das Absolvieren von 2 Forschungsseminaren ist möglich, es muss dann ein MA Seminar weniger belegt werden.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      78 - 108 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      12 - 42 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit à 30 ECTS Punkten plus Master-Kolloquium à 6 ECTS Punkten

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      Zusätzlich zum allgemeinen Master in Politikwissenschaft können Sie sich für einen speziellen Studienschwerpunkt entscheiden, der beim Abschluss separat ausgewiesen wird. Mögliche Studienschwerpunkte sind:

      • Demokratie, Entwicklung und Internationale Beziehungen;
      • Politische Ökonomie und Philosophie;
      • Schweizer Politik;
      • Politischer Datenjournalismus.

      Um einen Studienschwerpunkt ausweisen zu lassen, sind mindestens 1 Forschungsseminar und 5 MA-Seminare mit dieser Zuordnung (jeweils im Vorlesungsverzeichnis ersichtlich) zu besuchen. Es kann pro Studium nur ein Track ausgewiesen werden. Informationen zu den Tracks finden Sie hier.

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      186 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Der Monomaster in Politikwissenschaft wird ohne Nebenfach studiert.

  16. Master of Arts in Politikwissenschaft, Schweizer Politik und vergleichende Politik

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Politikwissenschaft, Schweizer Politik und vergleichende Politik / Master of Arts in Political Science, Comparative and Swiss Politics

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      3 Semester

      Maximale Studiendauer

      8 Semester

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich: für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr von 100 Fr. erhoben. Für Bewerber/innen mit einem internationalen Reifezeugnis oder Studienausweis (Bachelor- oder Masterdiplom) sind verspätete Anmeldungen nur dann möglich, wenn die verlangten Dokumente vollständig vorliegen. Verspätete Anmeldungen, welche einen grossen Abklärungsaufwand benötigen, können von der Abteilung Zulassung, lmmatrikulation und Beratung auf das nächstmögliche Semester übertragen werden.

      Bewerbungsverfahren

      Bewerbungsunterlagen

      Je nach Hochschule des zuvor absolvierten Bachelor-Diploms unterschiedlich.

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Die Zulassung zum Masterstudium setzt grundsätzlich ein Bachelordiplom einer universitären Hochschule oder einen gleichwertigen Studienabschluss voraus. Ohne weitere Zulassungsbedingungen können sich Studierende anmleden, die an einer Schweizer Universität ein Bachelorabschluss mit einem Major oder Minor Politikwissenschaft oder Sozialwissenschaften im Umfang von mindestens 60 ECTS abgeschlossen sowie eine methodische Grundausbildung erworben haben.

      Sprachnachweise

      Deutschnachweis

      Weitere

      Liegt der Erwerb eines Bachelorabschlusses mehr als sechs Jahre zurück, wird die Anerkennung individuell geprüft. Die Zulassung zum Masterstudium kann an Auflagen geknüpft werden.

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Der Studiengang wird in enger Zusammenarbeit mit dem Institut d'Etudes Politiques et Internationales der Universität Lausanne angeboten. Es besteht die Möglichkeit, maximal ein Drittel der zu absolvierenden Leistungen (30 ECTS) in Lausanne zu erbringen.

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, bis zu 12 ECTS, weitere Informationen hier.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 784.- + CHF 21.- für Mitgliedschaft in der Studierendenorganisation

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 784.- + CHF 21.- für Mitgliedschaft in der Studierendenorganisation

    9. Formale Besonderheiten

    10. Inhaltliches Profil

      Im Mittelpunkt des Programms steht der Erwerb von vertieften politikwissenschaftlichen Kenntnissen in vergleichender Politik und des politischen Systems der Schweiz, der Interaktion nationalstaatlicher politischer Systeme mit dem politischen System der Europäischen Union und der Mehr-Ebenen Politik in der EU und der Schweiz. Der Studiengang wird in enger Zusammenarbeit mit dem Institut d'Etudes Politiques et Internationales der Universität Lausanne angeboten. Die Mehrsprachigkeit (D/F/E) ist ein zentrales Charakteristikum dieses Studiengangs.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      78 - 90 ECTS

      Informationen

      to be specified

      Anteil Methodenausbildung

      6 - 90 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit inkl. Master-Kolloquium à 30 ECTS

    13. Inhaltliche Besonderheiten

      Es müssen Seminare und Vorlesungen aus den Teilgebieten schweizerische, vergleichende und europäische Politik im Umfang von mind. 30 ECTS Punkte besucht werden. Aus den Teilgebieten politische Soziologie, politische Kommunikation und Policy Analyse müssen mind. 12 ECTS Punkte absolviert werden.

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      96 an der Universität Bern; das Wahlangebot politikwissenschaftlicher Kurse für Studierende dieses Studiengangs an der Universität Lausanne beträgt 72 ECTS Punkte während vier Semestern

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Monomaster-Programm, daher kein Nebenfach.

  17. Master of Arts in Public Management and Policy

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Public Management and Policy

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      6 Semester

      Aus wichtigen Gründen können Studierende mittels schriftlichem Gesuch eine Studienzeitverlängerung beantragen, auch eine Beurlaubung ist möglich.

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      Reguläre Frist für Studienbeginn im Herbstsemester: 30.04.

      Weitere Informationen

      je nach Heimuniversität

      Bewerbungsverfahren

      Frist für verspätete Anmeldung: 31. August (zusätzliche Gebühr Fr.100.-)

      Bewerbungsunterlagen

      je nach Heimuniversität

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Bachelor-Diplom in

      • Public Management,
      • Volkswirtschaftslehre,
      • Betriebswirtschaft,
      • Politikwissenschaften,
      • Soziologie,
      • Rechtswissenschaften,
      • Medienwissenschaften, und
      • Kommunikation
      • oder einen als gleichwertig anerkannten Universitätsabschluss.

      Studierende mit einem anderen aber ähnlichen universitären Bachelor-Diplom können unter Vorbehalt eines erfolgreich abgeschlossenen Aufbaustudiums (maximal 60 ECTS) ebenfalls zugelassen werden. Das Aufbaustudium zählt nicht zur maximalen Studiendauer.

      Studierende im Besitze eines Bachelorabschlusses einer schweizerischen Universität oder eines anderen als gleichwertig erachteten Universitätsabschlusses in einer ähnlichen Studienrichtung (CRUS), wie jene im Studienreglement unter Art. 7 Abs. 1 erwähnten Studienrichtungen, kann der Delegierte des Master PMP die Zulassung der Kandidatin oder das Kandidaten unter Vorbehalt eines erfolgreich abgeschlossenen Aufbaustudiums, das nicht mehr als 18 ECTS-Kreditpunkte betragen soll, vorschlagen.

      Ist die oder der Studierende im Besitze eines universitären Bachelorabschlusses einer anderen Studienrichtung oder eines nicht als gleichwertig erachteten universitären Bachelorabschlusses, kann der Delegierte des Master PMP die Zulassung der Kandidatin oder des Kandidaten unter Vorbehalt eines vorgängig erfolgreich abgeschlossenen Aufbaustudiums, das nicht mehr als 60 ECTS-Kreditpunkte betragen soll vorschlagen.

      Ist die oder der Studierende im Besitze eines Bachelorabschlusses einer Fachhochschule in Public Management oder einer wie jene im Studienreglement unter Art. 7 Abs. 1 erwähnten Studienrichtungen, kann der Delegierte des Master PMP die Zulassung der Kandidatin oder des Kandidaten unter Vorbehalt eines erfolgreich abgeschlossenen Aufbaustudiums, das 60 ECTS-Kreditpunkte betragen soll, vorschlagen. In der Regel besuchen diese Studierenden ein Jahr eines Bachelorprogramms in einer im Studienreglement unter Art. 7 Abs. 1 erwähnten Studienrichtung.

      Sprachnachweise

      je nach Heimuniversität

      Weitere

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Die Studierenden können Veranstaltungen an allen drei Universitäten besuchen. Mobilität ist erwünscht.

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, im Rahmen der Masterarbeit kann ein Praktikum absolviert werden.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      je nach Heimuniversität

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      je nach Heimuniversität

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      je nach Heimuniversität

    9. Formale Besonderheiten

      Das 1. und 2. Semester beinhalten ein interdisziplinäres Grundstudium (60 ECTS), das die Studierenden in Lausanne (UNIL), Lugano (USI) oder Bern (UNIBE) absolvieren können. Das Vertiefungsstudium (3. und 4. Semester) umfasst ein aus mehreren Optionen ausgewähltes Fachgebiet, das von den einzelnen Partnern an ihrem jeweiligen Standort angeboten wird. Zudem schreiben die Studierenden eine Masterarbeit.

      20 ECTS müssen in einer anderen Landessprache absolviert werden. Genauere Angaben zu Ausnahmebestimmungen sind auf der PMP-Website ersichtlich.

      Bei einer Zulassung unter Auflagen muss ein Aufbaustudium absolviert werden. Dieses kann auch im Frühlingssemester begonnen werden.

      Studienleistungen aus einem anerkannten Masterstudiums in einem dem PMP Master nahestehenden Fachgebiet können bis zu 30 ECTS angerechnet werden

    10. Inhaltliches Profil

      Die zunehmende Komplexität der Staatsaufgaben und ihrer Interventionsformen fordern ein neues Verständnis des öffentlichen Dienstes im Allgemeinen sowie die Modernisierung der öffentlichen Verwaltungen. Es werden Entscheidungsträger mit interdisziplinären Kenntnissen gebraucht, welche Führungsprobleme sowie wirtschaftliche, politische und rechtliche Probleme verstehen und lösen können. Da sich in der Schweiz drei Kulturen und Sprachen treffen, erweist sich ein multikultureller Führungsansatz im öffentlichen und halböffentlichen Sektor als notwendig. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, bieten die Universitäten Bern, Lausanne, der italienischer Schweiz und das Hochschulinstitut für öffentliche Verwaltung gemeinsam den Master in Public Management und Politik an. Dieser Lehrgang beinhaltet eine interdisziplinäre Ausbildung, methodologische Instrumente, Fallbeispiele und Übungen aus dem öffentlichen Sektor sowie thematische Seminare, in denen die Studierenden ihre Fachkenntnisse mit der Realität der öffentlichen Verwaltung konfrontieren können. Dabei werden die verschiedenen Landeskulturen durch Professoren aus den drei Sprachregionen sowie durch das Angebot verschiedener Studienoptionen in diesen Regionen miteinander verbunden.

      Im Grundstudium während des ersten Jahres werden Module in den Fachgebieten öffentliches Recht, Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre, Management der öffentlichen Verwaltung sowie interdisziplinäre Veranstaltungen und Forschungsmethodik absolviert (60 ECTS). Das Vertiefungsstudium im Folgejahr bietet die Gelegenheit, sich während eines Mobilitätssemesters in einem der Fachgebiete zu spezialisieren (mindestens 18 ECTS). Der Master PMP wird anhand einer Masterarbeit mit oder ohne Praktikum abgeschlossen.

      Die Interdisziplinarität macht den Studiengang attraktiv, verlangt aber auch eine hohe Leistungsbereitschaft der Studierenden.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      9 - 42 ECTS

      Informationen

      Der Anteil an politikwissenschaftlichen Veranstaltungen variiert mit der individuellen Schwerpunktsetzung (Wahl von Fachbereichen) innerhalb des Studienganges.

      Anteil Methodenausbildung

      4 - 120 ECTS

      Informationen

      Minimum 4 ECTS, mehr ist möglich.

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit à 30 ECTS Punkten. Die inhaltlichen und formellen Anforderungen für die Master-Arbeit richten sich niach den Vorgaben der betreuenden Person und den Anforderungen der jeweiligen Partnerinstitution.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Integrierter interdisziplinärer Studiengang mit Modulen in * öffentlichem Recht, * Politikwissenschaft, * Management der öffentlichen Verwaltung, * Volkswirtschaftslehre, * interdisziplinäre Veranstaltungen und Forschungsmethodik. Kein separates Nebenfach.

  18. Master of Arts in Public Opinion and Survey Methodology (POSM)

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      The MA POSM aims to train graduates in the craft of quantitative methods, with a focus on understanding and measuring public opinion, survey research and statistics

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      3 Semester

      Maximale Studiendauer

      5

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      • 30 April
      • 28 February for candidates needing a visa to study in Switzerland

      Weitere Informationen

      Bewerbungsverfahren

      This Master's course is jointly organized by the Faculty of Social and Political Sciences of the University of Lausanne, the Faculty of Social Sciences and Culture of the University of Lucerne and the Faculty of Science of the University of Neuchâtel.

      Application to be submitted to the Admissions Office of one of the partner universities.

      Bewerbungsunterlagen

      Application information: - Université de Lausanne: Service des immatriculations et inscriptions - Université de Neuchâtel: Bureau des immatriculations - Universität Luzern: Studiendienste

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Candidates must hold a Bachelor’s degree awarded by a Swiss university in one of the following fields: Sociology, Political Science, Media and Communication Sciences, Psychology, Economics, Finance, Management or a qualification deemed equivalent by the Scientific Committee.

      A programme designed to bring the student’s basic knowledge of statistics or quantitative methods up to the required standard is available.

      Sprachnachweise

      Recommended level of English: C1.

      Weitere

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Mobility in Switzerland: POSM students must attend compulsory courses at the three partner universities (Lausanne, Neuchâtel and Lucerne). Moreover, POSM students can choose optional courses from any Swiss university.

      Mobility abroad: POSM students are encouraged to study abroad. They can also complete an internship (linked to the master's thesis) outside Switzerland. Different arrangements are proposed by each university: - Université de Lausanne: Echanges internationaux pour la communauté UNIL - Université de Neuchâtel: Mobilité des étudiants - Universität Luzern: Mobilität

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      All POSM students have to undertake and write a Master's thesis to qualify for a Master’s degree. There are two types of Master's theses: 1- A stand alone thesis equivalent to 30 ECTS. 2- A thesis in relation with an internship equivalent to 30 ECTS.

      Internships last at least 12 weeks (100%), or 24 weeks in case of 50% time schedule. Interns receive a financial compensation.

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      Fees are different at every partner university, further information: - Université de Lausanne: Taxe d'inscription aux cours et taxes semestrielles - Université de Neuchâtel: Taxes universitaires - Université de Lucerne: Anmelde- und Studiengebühren

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      Fees are different at every partner university, further information: - Université de Lausanne: Taxe d'inscription aux cours et taxes semestrielles - Université de Neuchâtel: Taxes universitaires - Université de Lucerne: Anmelde- und Studiengebühren

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      Fees are different at every partner university, further information: - Université de Lausanne: Taxe d'inscription aux cours et taxes semestrielles - Université de Neuchâtel: Taxes universitaires - Université de Lucerne: Anmelde- und Studiengebühren

    9. Formale Besonderheiten

      Compulsory courses (in English) are taught at the three Universities. During the first two semesters, POSM students must attend courses each week at the three partner universities.

    10. Inhaltliches Profil

      The common programme (45 ECTS) includes three modules: - Module 1: Theoretical Foundations of Survey Research and of Opinion Formation - Module 2: Survey Methodology - Module 3: Analysing and Presenting Survey Data

      Students compose optional courses programme (15 ECTS) which must be accepted by the Scientific Committee. Optional courses can be chosen from any Swiss university.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      3 - 48 ECTS

      Informationen

      Anteil Methodenausbildung

      75 - 90 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      • 45 ECTS: compulsory courses of the common programme
      • 15 ECTS: optional courses that can be taken at any Swiss university
      • 30 ECTS: master's thesis or master's thesis related to an internship
    13. Inhaltliche Besonderheiten

      The MA in public opinion and survey methodology is unique in Switzerland. Distinctive features of the study programme are its multilingualism and multidisciplinarity, with the emphasis on both academic and practical aspects. The programme is intended to teach students how to produce a survey independently, from its design to the analysis of data, both for the public and private sectors.

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

    15. Kombinationsmöglichkeiten

  19. Master of Arts in Religion – Wirtschaft – Politik

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Religion – Wirtschaft – Politik

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      je nach Heimuniversität

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      je nach Heimuniversität

      Weitere Informationen

      Bewerbungsverfahren

      je nach Heimuniversität

      Bewerbungsunterlagen

      je nach Heimuniversität

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Voraussetzung für die Einschreibung ist ein erfolgreich abgeschlossenes BA Studium in

      • Religionswissenschaft,
      • Theologie,
      • Wirtschaftswissenschaften,
      • Politikwissenschaften.

      Ein Abschluss in einem verwandten Studiengang wie Sozialwissenschaften, Soziologie, Islamwissenschaft oder Betriebswirtschaft an einer Schweizer Universität oder Fachhochschule auf der Bachelor-Stufe kann auf Antrag mit Auflagen zugelassen werden.

      Sprachnachweise

      Muttersprache Deutsch, sonst Nachweis über einen anerkannten Deutschtest. Gute Englischkenntnisse sind ebenfalls notwendig.

      Weitere

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      je nach Heimuniversität

    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      je nach Heimuniversität; nicht regulär, sondern wenn dann auf individuelle Absprache hin

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      je nach Heimuniversität

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      je nach Heimuniversität

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      je nach Heimuniversität

    9. Formale Besonderheiten

      Der modular aufgebaute Studiengang beginnt regulär im Herbstsemester an einem der drei im Turnus wechselnden Standorte (Basel, Luzern, Zürich). Die Universität, an welcher der einführende Grundlagenteil stattfindet, gilt für das jeweilige Studienjahr als Hauptstandort. Unabhängig davon sind die Studierenden generell frei in der Wahl der Universität, an der sie die Zulassung beantragen und sich immatrikulieren. Die gewählte Universität gilt als Heimuniversität. Im Rahmen des Masterstudiengangs besuchen sie Veranstaltungen an allen Standorten und profitieren von der Kompetenz und der forschungsorientierten Ausrichtung aller drei Universitäten.

      Das Studium kann auch im Frühjahrssemester aufgenommen werden, wobei hier ein Beratungsgespräch mit der Koordination dringend empfohlen wird.

      Innerhalb des Studiengangs ist die Teilnahme an einem Meisterkurs ist verpflichtend und die Teilnahme an einem weiteren Meisterkurs für den Profilierungsbereich anrechenbar. Der Meisterkurs ist ein gemeinsames Blockseminar des Joint Degree Master – Studiengangs, der Doktoratsstufe und des Fellow-Programms des ZRWP. Der Meisterkurs findet jeweils im Frühjahrssemester statt.

      Bei Wahl der Universität Luzern als Heimuniversität: Im Rahmen des Masterstudiums müssen alle Studierenden 4 Credit Points für Sozialkompetenz (SCP) erwerben. SCP dienen der Einbindung der Studierenden in die Institution Universität und sollen Peer-to-Peer-Arbeit fördern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, SCPs zu erwerben, wie zum Beispiel Tutorate, Lektürekreise, Mitarbeit in der Studierendenorganisation oder wissenschaftliche Tätigkeit.

    10. Inhaltliches Profil

      Der Masterstudiengang analysiert die Nahtstellen zwischen Religion, Wirtschaft und Politik transdisziplinär und greift drängende gesellschaftliche Fragen rund um Religion auf lokaler, internationaler und globaler Ebene auf. Die Studierenden vertiefen die Zusammenhänge zwischen Religion, Wirtschaft und Politik aus unterschiedlichen, sich ergänzenden wissenschaftlichen Perspektiven. Grundsatzdebatten, Theorien und Methoden aus der Politik-, Wirtschafts- und Religionswissenschaft sowie der christlichen Theologien werden erlernt und kritisch reflektiert. Eine inter- und transdisziplinäre Perspektive wird eingeübt und in der eigenen Masterarbeit angewandt.

      Im ersten Semester sind ein Einführungsmodul sowie mindestens zwei der drei Basismodule zu Religion, Wirtschaft bzw. Politik zu belegen. So werden jene disziplinären Grundlagen, die noch nicht Gegenstand der bisherigen akademischen Studien waren, erworben. Das zweite und dritte Semester sind fünf Vertiefungsmodulen gewidmet: 1. Religion und Wirtschaft: Individuum, Märkte, soziale Ordnung (Religionsökonomie) 2. Religion und Politik: politisches System, politische Kultur, Zivilgesellschaft (Politikwissenschaft) 3. Religion und Öffentlichkeit: Medien und Repräsentation, Konflikt und Kohäsion, Bildung und Tradierung 4. Weltgesellschaft und Globalisierung 5. Institutionen, Verbände, Religionsgemeinschaften. Im dritten und vierten Semester entsteht die interdisziplinär angelegte Masterarbeit. 

      Jede Universität setzt im Rahmen der Aktivitäten des ZRWP einen eigenen wissenschaftlichen Schwerpunkt: Wirtschaft und Religion vertritt vor allem Basel, Politik und Religion Luzern und Öffentlichkeit und Religion Zürich. Der breit gefächerte Profilierungsbereich ermöglicht es, individuelle Studien- und Forschungsinteressen selbstbestimmt zu verfolgen und zu vertiefen.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      6 - 120 ECTS

      Informationen

      Wer nicht bereits einen BA in Politikwissenschaft mitbringt, muss das Basismodul Politik besuchen, also mindestens 6 ECTS-Punkte (mit Seminararbeit insgesamt 10 ECTS-Punkte). Abgesehen davon sind die Studierenden frei, Ihren Schwerpunkt zu setzen. Formal ist es also möglich, den MA RWP mit nur 6 ECTS-Punkten in Politikwissenschaft zu absolvieren. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass fast alle Lehrveranstaltungen in den Kernmodulen auch Politikwissenschaft enthalten, meist in interdisziplinärer Perspektive. Eine gewisse Grundfähigkeit im Bereich der Politikwissenschaft müssen die Studierenden also haben.

      Anteil Methodenausbildung

      4 - 120 ECTS

      Informationen

    12. Abschlussmodalitäten

      Interdisziplinäre Master-Arbeit à 30 ECTS inklusive einem Kolloquium.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      ca. 70 ECTS

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Integrierter interdisziplinärer Studiengang mit Beteiligung der Religionswissenschaft, Theologie, Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaften.

  20. Master of Arts in Weltgesellschaft und Weltpolitik

    1. Universität(en)

      Total ECTS

      Studienbeginn

      Studiengangsart

    2. Studienziel

      Master of Arts in Weltgesellschaft und Weltpolitik

      Unterrichtssprache(n)

    3. Studiendauer

      Regelstudiendauer

      4 Semester

      Maximale Studiendauer

      keine Studienzeitbeschränkung

      Teilzeitstudium möglich?

      Weitere Informationen

    4. Bewerbung

      Bewerbungsfrist

      30.04 für Studienbeginn im Herbstsemester, 30.11. bei Studienbeginn für Frühlingssemester

      Weitere Informationen

      Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich: für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 150.- erhoben.

      Bewerbungsverfahren

      Es gibt kein standardisiertes Bewerbungsverfahren. Überprüft werden bei einer Anmeldung lediglich die Zulassungsvoraussetzungen (vgl. unten).

      Bewerbungsunterlagen

      Bachelor-Diplom

    5. Voraussetzungen

      Diplom

      Für das Masterstudienprogramm Weltpolitik und Weltgesellschaft müssen folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein:

      • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (i. d. R. Bachelor),
      • mindestens 60 Credits (ECTS) aus den Studienrichtungen: Kultur- und Sozialanthropologie (oder Ethnologie), Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Soziologie, oder Geschichte.

      Darüber hinaus gelten die allgemeinen Zulassungsrichtlinien der Universität Luzern.

      Sprachnachweise

      Deutschnachweis erforderlich, siehe S. 5 der allgemeinen Zulassungsrichtlinien.

      Gute Englischkenntnisse sind von grossem Vorteil, werden aber nicht vorgängig geprüft.

      Weitere

      Studienberechtigungsausweis

    6. Mobilität

      Mobilität: möglich?

      Optionen

      Ein bis zwei Semester möglich.

      • CH Unimobil (Schweiz),
      • Erasmus,
      • internationale bilaterale Abkommen der Fakultät oder Universität zu anderen Fakultäten/Universitäten,
      • Mobilität ausserhalb von strukturierten Programmen (free mover)
    7. Praktikum

      Praktikum: möglich?

      Anrechenbar?

      Ja, mit 14 ECTS im Modul Forschung-Praxis-Methoden. Mehr Informationen hier unter Praktika:

    8. Gebühren und Kosten

      Einschreibegebühr

      CHF 100.-

      Semstergebühren für Bildungsinländer_innen

      CHF 810.-

      Semestergebühren für Bildungsausländer_innern

      CHF 1110.-

    9. Formale Besonderheiten

      Im Rahmen des Masterstudiums müssen alle Studierenden 4 Credits Points für Sozialkompetenz (SCr) erwerben. SCr dienen der Einbindung der Studierenden in die Institution Universität und sollen u.a. Peer-to-Peer-Arbeit fördern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, SCr zu erwerben, wie zum Beispiel Tutorate, Lektürekreise, Mitarbeit in der Studierendenorganisation oder wissenschaftliche Tätigkeit.

      Zusätzlich ist es möglich, im Masterstudiengang Weltgesellschaft und Weltpolitik durch die (Mit-)Organisation einer studentischen Exkursion oder eines wissenschaftlichen Workshops SCr zu erwerben.

    10. Inhaltliches Profil

      Der Masterstudiengang Weltgesellschaft und Weltpolitik vermittelt umfassende und fundierte Kenntnisse über Formen globaler Vergesellschaftung und ihre politische und rechtliche Gestaltung. Er ist interdisziplinär ausgerichtet und kombiniert die soziologische, ethnologische, ökonomische, politik- und rechtswissenschaftliche Analyse von Globalisierungsprozessen.

      Das integrierte Master-Studienprogramm „Weltgesellschaft und Weltpolitik“ setzt sich zusammen aus den inhaltlichen Modulen Weltgesellschaft und Weltpolitik. Studierende können selbständig innerhalb dieser Module (thematische) Schwerpunkte ihres Studiums setzen. Daneben erlaubt das empirische Forschung-Praxis-Methoden Modul eine Schwerpunktsetzung auf wissenschaftliche Methodik/Forschung oder eine stärkere Praxisorientierung.

      Im Modul Weltgesellschaft erlaubt die Kombination der beteiligten sozialwissenschaftlichen Disziplinen, die historische Besonderheit der heutigen Weltgesellschaft herauszuarbeiten. Diese Besonderheit zeigt sich beispielsweise in der Entwicklung globaler Funktionssysteme (wie Politik, Ökonomie, Wissenschaft, Religion und Recht), grenzüberschreitender Vernetzung, transnationaler Kommunikation und Mobilität. Neben den integrativen Tendenzen werden auch die Konfliktlinien der Weltgesellschaft behandelt sowie die unterschiedliche Formen ihrer sozialen, politischen und rechtlichen Bearbeitung.

      Das Modul Weltpolitik konzentriert sich auf die Formen grenzüberschreitender Verregelung und ihre demokratische Legitimität sowie auf Fragen der Migration und Staatsbürgerschaft. Es setzt seinen Schwerpunkt auf die globalen (u.a. UNO, WTO, IWF…) und regionalen (u.a. EU, NAFTA, ASEAN…) Strukturen des Regierens jenseits des Staates, auf die Analyse der daran beteiligten staatlichen und nicht-staatlichen Akteure sowie auf die Inhalte der daraus resultierenden Regierungsleistungen. Das schliesst die rechtlichen Aspekte zunehmender internationaler Institutionalisierung mit ein.

      Studierende lernen im Verlauf des Studiums, eigenständige Forschungsfragen zu entwickeln und zu bearbeiten und praktische Problemstellungen zu lösen. Auf der Vermittlung methodischer Grundlagen aufbauend, bietet das empirische Modul Forschung Praxis-Methoden zusätzliche Spezialisierungsmöglichkeiten. Zur Wahl stehen Lehrveranstaltungen zu quantitativen und qualitativen Methoden der Sozialwissenschaften, wissenschaftliche Workshops, die auch „Praktiker“ aus einschlägigen Organisationen einschliessen können, oder ein mindestens achtwöchiges Praktikum mit anschliessender Auswertung. Ein Praktikum kann in Forschungsprojekten (an der Universität Luzern oder andernorts), in Verbänden und Parteien, in öffentlichen (internationalen) Organisationen, in der Wirtschaft oder in Non-Profit-Organisationen (zum Beispiel NGOs) auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene absolviert werden. Das Praktikum und die dazugehörige Auswertung bieten besondere Möglichkeiten der Verzahnung von Studium und beruflichen Perspektiven.

    11. Studiengangsanteile

      Anteil Politikwissenschaft

      0 - 106 ECTS

      Informationen

      Frei wählbar bis maximal 106 ECTS.

      Anteil Methodenausbildung

      10 - 24 ECTS

      Informationen

      Je nach Gestaltung des Studiums auch höherer Methodenanteil möglich.

    12. Abschlussmodalitäten

      Master-Arbeit à 30 ECTS im Modul Weltgesellschaft oder im Modul Weltpolitik. Master-Kolloquium à 4 ECTS. Mündliche Master-Prüfung im anderen Modul als die Master-Arbeit verfasst wurde: 10 ECTS.

    13. Inhaltliche Besonderheiten

    14. Durchschnittliches Lehrangebot in Politikwissenschaft pro Semester

      20 Lehrveranstaltungen pro Semester (ca. 75 ECTS Punkte) (Gesamtes Lehrangebot inkl. anderer Fächer als Politikwissesnchaft: ca. 70 wählbare Veranstaltungen pro Semester)

    15. Kombinationsmöglichkeiten

      Integriertes interdisziplinäres Programm unter Beteiligung der Fächer Politikwissenschaft, Soziologie, Ethnologie, Ökonomie, Rechtswissenschaft. Kein separates Nebenfach wählbar.